Willkommen auf der Website der Gemeinde Sachseln



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bildung

  • zurück zur Startseite
  • Druck Version
  • PDF erstellen

Zusätzliche Angebote


Sachsler Primarschülerinnen und Primarschüler machen täglich Sport

Die Schweiz wird immer dicker. Vor allem Kinder und Jugendliche bewegen sich heute viel zu wenig. Mit innovativen Ideen widersetzt sich die Schule Sachseln diesem Negativtrend.

Logo Die Schule Sachseln bewegt
Schule bewegt

Das Projekt «schule.bewegt» motiviert Klassen und Schulen in der ganzen Schweiz, sich täglich zu bewegen und die Bewegung in den Alltag (Schulweg, vor oder nach dem Unterricht, in den Pausen, während den Lektionen) zu integrieren. Über 400 Schulen aus der ganzen Schweiz machen in diesem Jahr bei «schule.bewegt» mit. Im Sportprojekt der Schule Sachseln nehmen alle Klassen der Unterstufe und Mittelstufe I teil. Die Schule Sachseln beteiligt sich bereits im elften Jahr am gesamtschweizerischen Projekt.


Nur positive Reaktionen

«Unser Ziel ist es, dass jedes Kind über eine koordinative Grundausbildung verfügt», sagt der Schulsportverantwortliche Patrick Berwert. Es gibt in jedem Schulhaus sogenannte Bewegungskisten (Springseile, Jongliermaterial, Balanco, Einrad, Gymnastikreifen, Footbags), die den Kindern über einen abgemachten Zeitraum zur Verfügung stehen. «Wir haben 20 Ziele definiert. Wenn die Kinder diese bis zum Abschluss der 4. Klasse erreicht haben, erhalten sie ein Sportdiplom», so Berwert. Seit die Spielkiste im Umlauf ist, seien die Kinder mit grossem Eifer am Üben, stellt er fest. Und weiter: «Wir sind mehr als positiv überrascht, wie viele Kinder zum Beispiel bereits mühelos mit dem Einrad durch die Gegend kurven.»

Das Thema Bewegung wird in der Schule Sachseln bereits seit einigen Jahren gross geschrieben und thematisiert. «Das positive Echo sowie das begeisterte Mitmachen der Kinder motiviert uns, auch künftig neue Projekte in Angriff zu nehmen», wie Patrick Berwert betont. Das ist auch gut so, denn nachhaltig sind die Bewegungsprojekte für Kinder und Jugendliche nur, wenn sie über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden.